Projekttitel:
Wie aus Vergangenheit Zukunft werden kann

Umsetzungszeitraum:
Mai 2021 bis November 2021

Projektträger:
Stefan Hardeweg

Projektbeschreibung:
Der Einsatz von Großgeräten wie z.B. Harvester bei der Holzernte z.B. mittlerer Bäume ist langfristig waldschädigend, da durch das extrem hohe Eigengewicht der Harvester der Waldboden stark in Mitleidenschaft gezogen wird, so dass dieser für lange Zeit kein Wasser mehr aufnehmen kann. Grundsätzlich wird das gesamte Ökosystem Wald an den Einsatzorten stark zerstört. Eine Alternative ist der Einsatz von Rückepferden.

Daher soll ein Kaltblut zu einem Rückepferd ausgebildet werden. Zudem sollen die nötige Ausrüstung und ein Hänger angeschafft werden, um zu verschiedenen Einsatzorten zu gelangen.

So soll das Rückepferd langfristig in der gesamten Region zum Einsatz kommen. Zudem soll die Initiative in Zusammenarbeit mit den Doskerkerls zur Umweltbildung beitragen. Auch könnten Kindergärten und Schulen zu Besuch kommen, um den Einsatz hautnah zu erleben.

Fördersumme:
14.093,64

Kleinprojekt: Wie aus Vergangenheit Zukunft werden kann