silhouette-g5ff354ee4_640

AKTUELL:  Genehmigt durch die LAG

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Fördersumme Förderhöhe Laufzeit
Schaffung eines neuartigen Bewegungsangebots für Jugendliche und junge Erwachsene in Borken Jugendwerk Borken e.V. 17.573,60 Euro 65 %   4 Monate

Die Elternbefragung 2018 sowie die Schülerbefragung 2020/ 2022 sowie das World Cafe der Jugendförderung zeigten deutlich, dass die Jugendlichen und Eltern sich mehr Outdoor Sport Anlagen wünschen. Auch bedingt durch die Corona-Pandemie nimmt der Trend von Outdoor Fitness immer weiter zu. Immer mehr Kinder und Jugendliche bevorzugen ein Outdoor Fitness Training und verlangen deswegen nach moderneren Trainingsmöglichkeiten im Outdoor Bereich wie z.B. Street Workout. Dieser Ort sollte zentral und gut für Jugendliche zu erreichen sein.

 

Projektbeschreibung

Calisthenics, auch Street Workout genannt, ist die moderne Form des Eigengewichtstrainings im öffentlichen Raum. Solch eine Anlage besteht aus verschiedenen Modulen, wie Klimmzugstangen, Barren und Hangelstrecken. Damit kann das Gerät für Einzelübungen oder als Parcour genutzt werden. Durch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten ist die Calisthenics-Sport-Anlage für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Beim Calisthenics Workout verbinden sich Klassiker, wie Klimmzüge, Liegestütze, Kniebeugen und Dips mit kreativen Bewegungen aus modernen, urbanen Sportarten wie Parkour und Freerunning. Der Ursprung dieses Trends liegt in den Straßen von New York City und begeistert viele Jugendliche. Athleten trainieren hier seit Jahren schon an den Outdoor Fitness Parks, die sich an vielen Orten der Metropole befinden.

Mit dem Training im Außenbereich sind zahlreiche Vorteile verbunden:

  • Besonders abwechslungsreiches Training: Die Bedingungen sind nie so wie am Vortag (z.B. unterschiedliche Witterung oder verschiedenen Untergründe, auf welchen trainiert wird).
  • Kann als funktionelles Training gestaltet werden (mit Kombination von Lauf- und Krafttraining).
  • Einsparung von Geld: Es muss keine Gebühr für das Fitnessstudio gezahlt werden.
  •  Training an der frischen Luft (Sauerstoff): Es wird nicht, wie beispielsweise beim Arbeiten, in der Schule oder beim Training im Fitnessstudio abgestandene, sauerstoffarme Heizungsluft eingeatmet.
  •  Stärkung der Abwehrkräfte und Ankurbeln der Durchblutung
  • Extraportion Sonnenlicht: Dadurch erhält der Körper Vitamin D, welcher u.a. für die Regelung des Calziumwechsels benötigt wird und für starke Knochen sorgt.
  • Effektive Steigerung von Kraft, Schnellkraft und Beweglichkeit

Diese Vorteile zeigen, dass ein Training im Außenbereich nicht nur sehr effektiv, sondern auch gut für die Gesundheit ist. Viele Jugendliche können sich draußen auch viel mehr für ein Training motivieren und trainieren dadurch oftmals länger und intensiver. Und wenn in Corona-Zeiten irgendwo noch trainiert werden darf, dann im Freien.

Eine Calisthenics Outdoor-Sport-Anlage kann generationsübergreifend genutzt werden. Jeder kann von jedem lernen und man kommt beim Trainieren ins Gespräch.

Das optimale Training steht und fällt mit der richtigen Infrastruktur. In vielen Städten entstehen daher Anlagen für das Street Workout Training. Im Gegensatz zu den aus den 70er Jahren bekannten Trimm-Dich-Pfade, sind die Trainingsgeräte zentral an einem Ort. Dies ermöglicht die optimale Ausführung von Calisthenics Trainingsplänen durch die Vielzahl an Equipment. Die wichtigsten Komponenten eines solchen Trainingsparks sind Klimmzugstangen, Parallelbarren, Sprossenwände und auch Hangelstrecken. In vielen Ländern ist darüber hinaus das Konzept Outdoor-Fitness Park oder Outdoor Gym ein zentraler Teil der Stadtplanung.

Standort
Als Standort für eine Calisthenics Outdoor-Sport-Anlage eignet sich hier besonders die Nähe am Schulzentrum (Grundschule, Gymnasium Remigianum, Berufskolleg und Duesbergschule) oder am Bahnhof bzw. MC Donalds. In diesen Quartieren halten sich viele Jugendliche auf. Es stehen also zwei Flächen zur Diskussion. Es handelt sich dabei um städtische Flächen. Hierfür haben wir schon eine mündliche Einverständniserklärung von der Stadt Borken erhalten.
Bei demStandort am Schulzentrum können sich die Schüler aus den weiterführenden Schulen in den Freistunden und während der Pause körperlich auspowern. Im Nachmittagsbereich können dort Fitnessangebote bzw. Bootscamps für Kinder und Jugendliche, die vom Jugendhaus Nr.1 organisiert werden, stattfinden. Abends kann diese Anlage dann von jungen Erwachsenen genutzt werden oder Abendkurse von den Sportvereinen angeboten werden. Weiter liegt dieser Standort auch in der Nähe vom Sportzentrum, wo die Anlage in das Sportangebot integriert werden kann. Es sollen dort Hinweisschilder aufgebaut werden mit Trainingsanleitungen für die Anlage sowie eine Sitzecke.
Der Standort Bahnhof/Ahauser Straße wäre geeignet, weil sich hier viele Jugendliche bei MC Donald oder beim Bahnhof aufhalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Standort von außen einsehbar ist. Für den finalen Standort findet zurzeit ein Austausch mit der Stadt Borken statt.

Ziele

Die Calisthenics-Outdoor-Sport-Anlage schafft ein neuartiges Bewegungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene in Borken.
Eine große Spannbreite an Nutzergruppen kann das Calisthenic-Gerät sportlich nutzen. Zusätzliche Anregungen für verschiedene Übungen gibt eine Hinweistafel. Weil sowohl Sportvereine, Schulklassen, Familien und Einzelpersonen ihre Turn- und Eigengewichtsübungen ausüben können, ist der Calisthenics-Sport-Anlage ein Ort der Begegnung und Integration in Borken. Ein weiterer positiver Effekt des Projektes ist die Verbesserung des Gesundheitsbewusstseins, durch die spielerische oder gezielte sportliche Betätigung im Freien. Da diese Anlage frei zugänglich sein wird, kann diese auch von auswärtigen BesucherInnen aus der LEADER-Region oder aus anderen Orten genutzt werden.

 

 

Antragsteller

Jugendwerk Borken e.V.

 

 

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzungsphase.

Calisthenics Outdoor-Sport-Anlage