Trailerbühne_Stadtlohn

AKTUELL:  Genehmigt durch die LAG 

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Fördersumme Förderhöhe Laufzeit
Anschaffung eines neues kostenloses Tool für Veranstaltungsformate Stadt Bocholt 55.250,00 Euro 65 %   4 Monate

Inhalt des Projektes ist die Anschaffung einer mobilen Trailer-Bühne für Bocholt und Umgebung. Die Bühne soll dabei Bocholter Vereinen und Organisationen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, die in allen Stadteilen der Stadt Bocholt ehrenamtlich kulturelle oder gesellschaftlich ansprechende Veranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger der Region anbieten. Die Anschaffung einer mobilen Bühne ermöglicht den ehrenamtlich Aktiven, überhaupt erst Angebotsformate in allen Stadtteilen bis zu den Grenzen des Stadtgebiets zu entwickeln.

Die Bühne soll zudem durch den Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt zu den bewährten Veranstaltungsformaten genutzt aber auch für neue Formate an neuen Orten eingesetzt werden. So ist z.B. beabsichtigt, in den Parkanlagen der einzelnen Stadtteile Konzerte oder andere kulturelle Veranstaltungen anzubieten.

Zudem feiert im Jahr 2022 die Stadt Bocholt ihr 800-jähriges Stadtjubiläum. Im Rahmen des Jubiläumsjahres sollen u.a. viele Veranstaltungen im Außenbereich stattfinden. Dafür wird eine mobile Bühne benötigt, die sich relativ einfach auf- und abbauen lässt. Unterstützung erhält die Stadt Bocholt hierbei von der EWIBO gGmbH.

Die wesentlichen Vorzüge einer eigenen Bühne gegenüber Mietlösungen stellen sich folgendermaßen dar:

  • Die Verfügbarkeit über eine eigene Bühne bedeutet mehr Freiheit, Flexibilität und Spontanität im Rahmen der Planung von Kulturveranstaltungen
  • Die Kombination von schnellem und funktionellem Handling mit vielseitig attraktiver
  • Bühnengestaltung bietet ein breites Anwendungsspektrum, so dass viele Vereine, Chöre etc. diese Bühne nutzen werden.
  • Vergleichbare Bühnen mit größerem Arbeits- und Logistikaufwand kosten rd. 1.000 Euro/Tag. Bei einer Nutzung von beispielhaft 1 Wochenende/Monat amortisieren sich daher die Kosten bereits nach 2-3 Jahren.
  • Allen interessierten Vereinen und Verbänden kann diese Bühne kostenlos zur Verfügung gestellt werden, wodurch kleinere Veranstaltungen überhaupt erst möglich werden.
  • Durch den kostenlosen Zugang zu einer Bühne können Vereine auf mögliche Eintrittsgelder verzichten, was die Zugangsbeschränkung einkommensschwacher Familien zu Kultur deutlich reduziert.

 

Ziel

Ziel des Projektes ist es, der vielfältigen Vereinsstruktur in Bocholt und Umgebung ein neues kostenloses Tool für Veranstaltungsformate zur Verfügung zu stellen. Die unterschiedlichen Zielgruppen sollen durch Banner an der Aa, Online- und Plakataktionen, Anzeigen und Berichte sowie über die Tourist-Info der Stadtmarketing Bocholt beworben werden.

 

Antragsteller

Stadt Bocholt, Frank Eßing

 

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzungsphase.

Neue Podestbühne für Kultur- und Vereinsarbeit in Bocholt