Mobile Socceranlage am DGH

AKTUELL:  Genehmigt durch die LAG 

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Fördersumme Förderhöhe Laufzeit
Aeine Vergrößerung des ganzjährig, nutzbaren Sozialraumes durch die Anschaffung eines Multifunktionsboden herbeizuführen Katholische Kirchengemeinde St. Ludgerus 16.529,50 Euro 65 %   8 Monate

Als katholische Kirchengemeinde stellt der Projektträger ein Angebot der Offenen Kinder- und Jugendarbeit bereit. Dabei richtet sich das Angebot in Weseke an alle Kinder und Jugendlichen ab sechs Jahren und orientiert sich dabei an dem Prinzip der Freiwilligkeit. Die Räumlichkeiten der offenen Kinder- und Jugendarbeit stellt das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Weseke zur Verfügung.

Im Jahr 2020 wurde vom Jugendwerk in Borken mithilfe des Programms Kleinprojekte eine mobile Socceranlage angeschafft. Diese kommt u.a. bei Veranstaltungen zum Einsatz. Oft steht sie aber auch am DGH und wird täglich vom Kinder- und Jugendtreff sowie vom Schülertreff der Marie-Sibylla-Merian Realschule genutzt. Durch die aktive Nutzung des Soccer Courts ist der Untergrund sehr abgenutzt und besteht nur noch aus Mutterboden, wodurch die Fläche oft nur saisonal im Sommer genutzt werden kann. In den Wintermonaten oder auch an regnerischen Tagen ist der Untergrund sehr matschig und somit nicht nutzbar. Des Weiteren befinden sich aktuell viele Maulwurfshügel auf dem Gelände, weswegen der Soccer Court keinen guten Untergrund hat. Dadurch verschieben sich die Wände, was zu langfristigen Schäden der Soccer Wände führen kann. Dennoch haben viele Kinder und Jugendliche den Wunsch geäußert, sich ganzjährig auf dem Feld aufzuhalten. Durch die demokratische und partizipative Mitgestaltung des DGHs wurde die Idee eines Multifunktionsbodens entworfen.

Im Rahmen des Projektes soll daher vor Ort ein solcher Multifunktionsboden (ca. 150 qm) angelegt werden. Der Multifunktionsboden enthält einen integrierten Fallschutz, welcher für Sicherheit und Schutz sorgt.

Er ermöglicht zum einen die ganzjährige Nutzung der mobilen Soccer Anlage und zum anderen die Ausübung vieler weiterer Sportarten (z.B. Basketball, Volleyball etc.). Hierfür stehen die Gerätschaften, wie zum Beispiel ein mobiler Basketballkorb, Netze, Bälle und Schläger, zur Verfügung. Darüber hinaus ist angedacht, in regelmäßigen Abständen Trendsportarten wie z.B. Slackline oder Parkour anzubieten. Das Sportangebot in Weseke kann so wesentlich erhöht werden. Neben der sportlichen Nutzung bietet der Multifunktionsboden die Möglichkeit zur Umsetzung von verschiedenen Interaktionsübungen, die die Gruppendynamik fördert.

Das Gelände vom DGH ist eingezäunt, weswegen es gut von Gruppen mit Kinder gebucht werden kann. Insbesondere Familien, die keinen Zugang zu einem Garten haben, wird die Option geöffnet, dass DGH außerhalb der Belegungszeiten als aktiven Sozialraum zu nutzten. Die Ausstattung des DGHs eröffnet die Möglichkeit zum Verweilen, da der Zugang zu Trinkwasser und Sanitäranlagen für alle Anwesenden gewährleistet ist. Es gab bereits Anfragen, zur Nutzung der Räumlichkeiten, wie beispielsweise durch eine Weseker Tanzgruppe. Der Multifunlktionsboden kann auch für viele weitere Sport- und Freizeitgruppen ein Ort sein, um zu trainieren oder soziale Kontakte zu pflegen. Denkbar ist auch, die Fläche für Veranstaltungen, wie zum Beispiel betriebliche Teambildungsevents, kleine Sportturniere oder Kindergeburtstagsfeiern zur Verfügung zu stellen.

 

Ziele

Ziel des Projektes ist es, eine Vergrößerung des ganzjährig, nutzbaren Sozialraumes herbeizuführen. Das DGH und insbesondere der Multifunktionsboden sollen in jeder Woche von mindestens vier verschiedenen Gruppen genutzt werden. Damit alle Weseker*innen die neuen Nutzungsmöglichkeiten des DGHs kennen, sind regelmäßig offene Angebote geplant. Daher ist nach Fertigstellung des Bodens ein großes Dorfgemeinschaftsfest geplant. Dieses Fest könnte an den regelmäßigen Dorffesten, wie Oktoberfest oder Erntedankfest gekoppelt sein und dann auch im DGH stattfinden. Dadurch, dass diese Feste in der Dorfgemeinschaft fest intrigiert ist, ist die Reichweite und die Besucherzahl groß. Dadurch kann gewährleistet werden, dass die Mehrheit der Dorfgemeinschaft über den neuen Multifunktionsboden Bescheid weiß. Diese offenen Angebote sollen allen Weseker*innen das DGH als Gemeinschaftsstätte näherbringen. Ziel ist es, alle über die Nutzungsmöglichkeiten des DGHs in Kenntnis zu setzten und zur aktiver Mitnutzung zu veranlassen. Entsprechend wird das Projekt zudem durch eine Öffentlichkeitsarbeit begleitet.

Am Ende des Projektes steht der Multifunktionsboden allen Interessierten zur Verfügung. Das DGH mit seinem Außengelände von allen Interessierten kostenfrei gemietet werden kann.
Unterhalt und Pflege der Anlage werden vom Antragsteller mindestens über den Zeitraum der Zweckbindungsfrist garantiert.

 

 

 

Antragsteller

Katholische Kirchengemeinde St. Ludgerus

 

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzungsphase.

Multifunktionsboden am DGH in Weseke