hiking-1312227__340

• AKTUELL: Genehmigt durch die LAG •

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Kosten Förderhöhe Laufzeit
Ein Angebot von Wanderwegen schaffen, die optimal ausgeschildert und erreichbar sind.
LAG Bocholter Aa
EUR 85.000
65 %   12 Monate

Die Beliebtheit des Wanderns ist auch in der LEADER-Region Bocholter Aa zu spüren. In erster Linie gibt es in der Region viele Radtouristen, jedoch steigt die Nachfrage nach Tages- und Halbtageswanderungen deutlich an. Die Tourist-Infos vor Ort berichten von vielen, oft spontanen, Anfragen, die sie leider nicht zufriedenstellend bearbeiten können. Das Wanderangebot ist in der Region kaum vorhanden. Bisher existieren kaum Rundwanderwege und daher gibt es auch kaum Infomaterial zu Wanderwegen, welches man an Besucher der Tourist-Infos vor Ort ausgeben kann.

Durch die LEADER-Region verlaufen teilweise die Themenwanderwege Jakobsweg und Noaberpad, teilweise die Hauptwanderwege X 3 (Bocholt – Wiedenbrück), X 8 (Bad Bentheim – Bislich), X10 (Gronau – Raesfeld) und der Hauptwanderweg X4 (Anholt – Halle Westf.). Diese Themenwanderwege sollen durch Rundwege ergänzt werden, um ein attraktives Wanderangebot zu schaffen.
Es sollen Strecken als Tages-/Halbtagesrundwege mit einer Länge von 6-20 km ausgewiesen werden, die über einen entsprechenden Einstiegspunkt (Ortskern/ÖPNV/Parkplatz) verfügen. Die Strecken sollen zudem durch ansprechende Rastmöglichkeiten in Form von Bänken/Sitzgruppen ergänzt werden. Informationen zu den Strecken sollen off- und online zur Verfügung gestellt werden.
Zu den Routen werden in den einzelnen Kommunen Vorschläge erarbeitet. Diese weisen unterschiedliche Schwerpunkte/Gegebenheiten auf (Natur- bzw. Kulturerlebnis, Fitness).
Diese sollen im Rahmen des Projektes abgelaufen, geprüft und beschildert werden.

 

Konkret sollen die folgenden Maßnahmen umgesetzt werden:
  • Überprüfung der Wege, Beschilderung, Abstimmung mit dem Westfälischen Heimatbund, Einholung von Genehmigungen für neue Streckenführungen etc.
  • Übersichtstafeln an den Einstiegspunkten
  • Schaffung von Rastmöglichkeiten entlang der Wege durch z.B. Aufstellen von Bänken an geeigneten Stellen
  • Erstellung und Umsetzung von begleitenden Marketingmaßnahmen (Texte/Flyer/Booklet/Karten; zweisprachig dt./nl.)
  • Digitale Aufbereitung und Darstellung der Wege auf den Webseiten der Kommunen in geeigneten Online-Portalen, wie z.B. Komoot, Outdoor Active etc. sowie Meldung der Wegeverläufe bei Geobasis NRW, Bezirksregierung Köln
  • Lehrgang Wegezeichnung beim Westfälischen Heimatbund oder Wegezeichnerlehrgang in der Region durch Wanderakademie

Projektziele:

Ziel des Projektes ist es, ein erstes Angebot von Wanderwegen, die optimal ausgeschildert und erreichbar sind, zu erhalten. So können Einheimische und Touristen vor Ort kleinere und größere Rundwanderungen unternehmen und die attraktive Region aktiv erfahren. Bei den Routen sollen das Natur- und Kulturerlebnis sowie die sportliche Betätigung im Mittelpunkt stehen. In die Rundwanderwege soll, soweit möglich, die vorhandene touristische Infrastruktur wie z.B. Gasthäuser, Cafés, Restaurants, Hotels, Museen integriert werden, um so das Angebot für den Gast attraktiver zu gestalten und aber auch die lokalen Betriebe wirtschaftlich zu fördern und nach und nach für den Wandertourismus zu sensibilisieren.
Neben der optimalen Ausschilderung sollen die Wege auch durch geeignetes Kartenmaterial und/oder gpx-Daten zu folgen sein. Als weitere Marketingmaßnahmen sind Flyer oder Booklets auf Deutsch und Niederländisch (grenznähe) geplant. Zudem sollen die Rundwege über die Homepages der örtlichen Tourist-Infos und auf verschiedenen Online-Portalen wie z.B. Komoot oder Outdooractive beworben werden.
Um eine Bekanntheit der Wege in der Region zu erreichen, ist die Berichterstattung in der lokalen und regionalen Presse unabdingbar.

 

Mit dem Projekt sollen folgende Zielgruppen erreicht werden:
  • Bewohnerinnen und Bewohner aus der Region
  • Besucherinnen und Besucher
  • Tagesausflügler
  • Touristen (speziell jene, die bereits vor Ort sind und z.B. neben dem Radfahren auch einmal einen Tag wandern möchten)
  • Gäste aus den Niederlanden bzw. Ausland
Mit dem neuen Wegenetz möchte man ein erstes Wanderangebot schaffen, was für Einheimische und Besucher/Touristen attraktiv ist. In erster Linie richtet sich das Angebot an Touristen, die schon vor Ort sind, also als Ergänzung zu ihren bereits geplanten Urlaubsaktivitäten. Man möchte in erster Linie nicht direkt Reiseanlässe schaffen, da das Angebot dafür noch nicht vorhanden ist, sondern eher einen Mehrwert für die Besucherinnen und Besucher und Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort schaffen.

 

Projektträger/Ansprechpartner:

LAG Bocholter Aa e.V.
Lioba Galliet

 

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzung.

Wandertagestouren in der LEADER-Region Bocholter Aa