traveling-2977176_1920

• AKTUELL: Genehmigt durch die LAG •

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Kosten Förderhöhe Laufzeit
Entwicklung eines mehrsprachigen Audioguides für die Touristen in der Region Bocholter Aa

LAG Bocholter Aa e.V.

EUR 98.000
65 %   6 Monate
In der Region Bocholter Aa und den damit verbundenen Städten Velen, Borken, Rhede, Bocholt und Isselburg nimmt der Tagestourismus stetig zu. Auch findet ein Wandel bei den Besucherinnen und Besuchern vor Ort statt. Immer mehr Gäste, gerade auch junge Gäste, planen ihren Aufenthalt spontan und flexibel. Ähnlich sieht im es Segment des Kurzurlaubes aus. Zudem strebt der Gast von heute und morgen stets nach etwas Neuem und nach Abwechslung – im Mittelpunkt steht das individuelle Reiseerlebnis. So muss stets daran gearbeitet werden, die Attraktivität der Stadt/Region zu erhalten bzw. zu steigern, um entsprechend Ausflügler und Touristen in die eigene Region zu locken.
Daher soll für die Region Bocholter Aa eine App entwickelt werden, die es den Besuchern mittels mehrsprachigem Audioguide und GPS erlaubt, eine Stadt auf eigene Faust kennenzulernen. Der Audioguide soll dabei an bestimmten Standorten/ Lauschpunkten auf spannende und unterhaltsame Weise (z.B. auch in Form von Geschichten) Informationen zur Stadtgeschichte, einzelnen Denkmälern usw. präsentieren. Dabei sollen immer wieder regionale Kenner wie beispielsweise Stadtführer oder Heimatforscher zu Wort kommen. Die Standorte sind in einer Karte gekennzeichnet. Zusätzlich können bei Bedarf die Inhalte durch Fotos und praktische Service-Tipps für Gäste ergänzt werden.
So sollen im Rahmen des Projekts, journalistisch recherchierte Mini-Reportagen mit O-Tönen entstehen, die den Besucherinnen und Besuchern auf einen Rundgang mitnehmen und auf spannende Art Hintergrundinformationen zu den Sehenswürdigkeiten von den jeweiligen Orten liefern. Die Lauschpunkte sind in der Innenstadt verteilt und sollen von einem Punkt auf den nächsten neugierig machen. Die Navigation soll dabei mithilfe des Audioguides erfolgen, so dass das Smartphone in der Tasche bleiben kann und man den Fokus auf die Umgebung legen kann. Der Gast kann so von Standort zu Standort spazieren und erfährt dabei Spannende zum Ort/Denkmal etc.
Die Entwicklung der App und Aufbereitung der Inhalte erfolgt dabei in enger Abstimmung mit den Touristikern. Die App soll kostenfrei für Android und iOS erhältlich und auch offline verfügbar sein, so dass nach dem Herunterladen der App die Inhalte auch ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen.

Projektziele:

  • Ziel der Maßnahme ist es, dem Gast zu jederzeit einen spannenden und vor allem informativen Eindruck in die Region zu ermöglichen. Völlig flexibel und unabhängig von vorgegebenen Terminen oder vorab nötigen Buchungen. Die Besucherinnen und Besucher sollen ganz individuell und zeitlich unabhängig Informationen über die Region oder den jeweiligen Ort erhalten können.
  • Zielgruppen sind zum einen die vielen Tages- und Wochenendausflügler, die unsere Region besuchen, aber auch Einheimische, oder Neubürgerinnen und Neubürger können sich über den jeweiligen Ort und dessen Geschichte informieren.
  • Ansprechende Werbemittel sind erfahrungsgemäß ein wichtiger Erfolgsfaktor für die digitale Stadtführung. Die Besucherinnen und Besucher sollen auf den ersten Blick sehen: Es ist interessant, einfach, persönlich und macht Spaß. Daher soll ein Tourenflyer, der Neugierde weckt und das Produkt unmissverständlich erklärt, erstellt werden. Zudem sollen Starttafeln und kleinere Hinweisschilder an den Lauschpunkten die Sichtbarkeit vor Ort zusätzlich erhöhen.
  • Zusätzlich soll die App über die Webseiten der Kommunen und die Social-Media-Kanäle vermarktet werden. Zu Beginn wäre in den Städten/ Kommunen zusammen mit interessierten Bürgern ein erster gemeinsamer digitaler Stadtrundgang als Auftakt denkbar. Hierzu wird die örtliche Presse eingeladen.

 

Projektträger/Ansprechpartner:

LAG Bocholter Aa e.V.
Lioba Galliet

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzungsphase.

Lauschtour durch die Region – Digitale Stadtführung