• AKTUELL: Genehmigt durch die LAG •

Ausreichend Bewegung ist elementar für ein gesundes Leben. Denn mangelnde Bewegung kann u.a. zu Problemen an Wirbelsäule oder Schulter führen. Bewegungseinschränkungen sind aber auch die Folge des natürlichen Altersprozess. Gerade dann ist es wichtig, weiterhin auf ausreichende Bewegung zu achten und seine Muskulatur zu stärken.

… auf einen Blick …
Ziel Projektträger Kosten Förderhöhe Laufzeit
Förderung und Erhalt der bestehenden Bewegungs- und Mobilitätsfähigkeit in St. Walburga  Haus St. Walburga Ramsdorf GmbH EUR 29.000
65 %  4 Monate
Das Haus St. Walburga beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit dieser Thematik und damit, den Bewegungseinschränkungen der Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtung, den Gästen der Tagespflege und den Mieterinnen und Mietern aus dem Betreuten Wohnen entgegen zu wirken. Dazu gibt es bestehende Bewegungsangebote, wie Gymnastik, Sitztanz, Rehasport etc. Außerdem hat ein Auszubildender vom Haus St. Walburga in seinem dualen Studium das Thema „Bewegung im Alter“ für seine Bachelor-Arbeit und seine Projekt-Arbeit ausgewählt.
Das Haus St. Walburga würde gerne den Seniorinnen und Senioren, aber auch den Kindern der beiden angrenzenden Kindergärten und weiteren interessierten Besucherinnen und Besuchern professionelle Bewegungsgeräte im Freien zur Verfügung stellen. Auch als Ort der Begegnung. Dafür fehlt es dem Haus St. Walburga jedoch an finanziellen Ressourcen.
Daher sollen im Sinnesgarten vom Haus St. Walburga durch eine Förderung Bewegungsgeräte (TÜV-zertifiziert) für einen Mehrgenerationenspielplatz aufgestellt werden. Die Geräte werden durch entsprechende Infotafeln mit Erklärungen zu den Übungen ergänzt.
Der Sinnesgarten zeichnet sich durch abwechslungsreiche Spazierwege an Bachläufen, Hochbeeten und lauschigen Sitzecken aus und ist bereits bei Bewohnerinnen und Bewohnern und Besucherinnen und Besuchern gleichermaßen beliebt und nicht nur in den Sommermonaten ein Anziehungspunkt. Der Sinnesgarten ist barrierefrei zu erreichen und auch für die Öffentlichkeit frei zugänglich.
Das Angebot richtet sich gleichermaßen an in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen (Seniorinnen und Senioren), als auch an Kinder und Erwachsene, die sich bewegen möchten.

Projektziele:

Die Ziele des Projektes lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Förderung und Erhalt der bestehenden Bewegungs- und Mobilitätsfähigkeit
  • Förderung und Erhalt der selbständigen Lebensführung sowie der körperlichen Alltagsfunktionen
  • Förderung der Bewegungssicherheit und Minimierung des Sturzrisikos
  • Verhinderung von Bewegungsmangel und daraus resultierenden Risiken
  • Die Kontinuität von präventiven Maßnahmen
  • Steigerung der sozialen, kognitiven und kommunikative Fähigkeiten

 

Projektträger/Ansprechpartner:

Haus St. Walburga Ramsdorf GmbH, Herr Kaling
02863-953-121, Juergen.kaling@senioren-ramsdorf.de

Bitte beachten Sie: Das Projekt ist noch nicht von der Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich daher auch noch nicht in der Umsetzungsphase.

 

 

Generationen in Bewegung